• Yvonne Wertli
  •    

    Über Mich

     

    Meine ersten zeichnerischen Werke entstanden schon als Kleinkind, auf Makulaturpapier und mit Pauspapier. Alles was mir an geeigneten Bildmotiven in Illustrierten und Katalogen passend schienen, wurde abgepaust. Dabei musste ich aber oft hören, dass ich so nie zeichnen lernen würde. Allem zum Trotz, in der Schule zeigte sich dann doch mein Zeichen- und Maltalent, Bestnoten im Zeugnis waren mir immer sicher.

    Meine Leidenschaft für Hunde begann ebenfalls schon im Kleinkindalter. Zwar musste ich lange auf einen eigenen Hund warten, dann aber liess mich diese Leidenschaft nie mehr los. Hunde und Malen machen mir Freude und sind mein Lebensinhalt. Das Malen brachte ich mir autodidaktisch bei. Es kristallisierte sich aber bald ein persönlicher Zeichen- und Malstil ab.

       
       

    Meist skizzierte ich Hundeportraits und kolorierte diese mit Aquarellfarben. Die Hundeportraits auf den Titelbildern einer Kynologischen Vereinszeitung waren immer gern gesehen. Während dieser Zeit nahm ich auch zum ersten Mal an einer Ausstellung teil. Dort zeigte ich Hunde- und Katzenbilder, nahm erstmals Bestellungen für Auftragsbilder auf und verkaufte meine ersten Bilder. Die Leidenschaft für Hunde gipfelte während dieser Zeit darin, dass ich auch meinen Lebenstraum verwirklichen konnte, mit einer eigenen Hundezucht.
     
    1988 heirate ich zum zweiten Mal. Wir lebten ein paar Jahre als grosse Patchworkfamilie, mit Hunden, Katzen und Schildkröten, im Grünen am Stadtrand von Winterthur. 1993 begann meine Zeit als Hundezüchterin. Nach 10 schönen und interessanten Jahren beendete ich die Hundezucht, mit einem lachenden und einem weinenden Auge.
     


    Nun war die Zeit gekommen, um mich intensiv dem Malen zuwenden zu können. Ich sah aber bald, dass mir Grundkenntnisse, vor allem die Technik dazu fehlte. 2003 traf ich auf einem Hundespaziergang zufällig auf eine Malergruppe mit ihrem Lehrer. Albert Schmid nahm mich in seine Aquarellgruppe auf und führte mich in die Technik des Farbenfliessenlassens ein. Nach Jahren wollte ich dann einem anderen Künstler noch über die Schultern schauen und fand Christian Schäfer. In seinem Atelier male ich nun seit 2011.
     

    Zeitabschnitte 2004 - 2010 Atelier Albert Schmid, Rickenbach ZH
      Wochenkurs mit Albert Schmid im Lötschental
      Tageskurs bei Jeannette Hämmerle, Zofingen
      Ab 2011 Christian Schäfer, Winterthur
     
    Ausstellungen: 1995 Hobbymaler Seen
      2007 Ausstellung Rickenbach ZH
      2008 in Scherzingen, Thurgau
      2011 Tag der offenen Türe mit Ausstellung in unserem Haus.

     

    y.wertli@bluewin.ch