• Thomas Wertli

  • Lumix DMC-FZ8

    Pentax K-x


    Sony DSC-N1

    Fototgraphieren war schon immer mein Hobby. Damals in den frühen Jahren bis 1975 waren es mehr Schwarzweiss-Aufnahmen. Später kam die Farbe hinzu. Dias und Negativfilme waren lange das Material. Meine früheren Kameras waren eine Leica, dann eine Pentax Spotmatic mit Wechselobjektiven mit Schraubgewinde und Belichtungsmesser eingebaut. Dann folgte eine Pentax SFXn, mit neuen Wechselobjetiven mit Bajonetfassung. Aber alles ging damals über den guten alten 35 mm Film. 2003 kaufte ich mir die erste Digitalkamera. Der Erfolg war noch etwas bescheiden, aber die Bilder waren doch schon recht gut. Seit 2006 beschäftige ich mich intensiver mit Pflanzenaufnahmen.

    Ich benütze heute für meine Aufnahmen einfache Digital-Kameras wie die Sony DSC-N1 und die Lumix DMC-FZ8, die sich einfach bedienen lassen. Natürlich gehört die Nahaufnahmefunktion dazu. Neu ist auch noch eine Pentax K-x dazu gekommen, die wenn es sein muss die Objetive von der SFXn aufnehmen kann.

    Mit noch mehr professionellen Mitteln liessen sich wohl noch bessere Bilder machen, aber mir geht es mehr um die Sujets und Arten, die ich damit abbilden und dokumentieren kann. Und mir gefällt die Arbeit mit Nahaufnahmen.